Starke Präsentation bei den großen Marathon Klassikern

Die Saison ist in vollem Gange und das Team Texpa Simplon kommt richtig ins Rollen.

Markus Kaufmann fährt auf der ersten Etappe der Alpentour Trophy direkt auf das Podium und wird nach vier anspruchsvollen Tagen sechster. Uwe Hardter gewinnt die Masterswertung.

Einzig vor der gewaltigen Dolomiten Kulisse des Sella Ronda Heros will es nicht recht laufen und Markus wird nach defekt 14. und Franz Hofer und Julian Stumpf 27. und 29.

Auf Europas größtem Bike-Marathon, dem Ultra Bike in Kirchzarten, fahren Fabian Ziegler, Uwe Hardter und Simon Gessler in die Top-15 und Markus Kaufmann als dritter auf das Treppchen.

Auf der Zielgeraden des Bergibike in Fribourg muss sich Michael Stünzi im Sprint nur Bulls Profi Urs Huber und Adrien Chenaux geschlagen geben während Marc Stutzmann das Ergebnis als vierter abrundet.

Beim Engadin Bike Giro liefert sich Marc über drei Tage ein packendes Duell mit Sascha Weber und Thomas Litscher um den Gesamtsieg. Nach zwei zweiten und einem dritten Etappenrang schiebt sich Thomas Litscher auf der letzten Etappe noch vorbei und Marc wird starker dritter.

Fabian Ziegler wird beim Härtsfeld Marathon in Nattheim nur von Daniel Gathof knapp im Sprint geschlagen während Uwe Hardter als vierter am Podium vorbei schrammt.

Schon am Wochenende stehen mit dem Dolomiti Superbike und dem Assa Abloy Marathon in Albstadt wieder zwei Prestigeträchtige Größen der Marathonszene auf dem Programm.

 

Facebook
Twitter
Instagram
SOCIALICON