Erster Renneinsatz auf Zypern für Christina Kollmann

Mit dem viertätigen Etappenrennen Cyprus Sunshine Cup hatte sich Christina Kollmann gleich ein anspruchsvolles und stark besetztes Rennen für ihren Saisoneinstieg ausgesucht. Da sie für diese Saison eine andere Vorbereitung gewählt hatte und statt Trainingslager im Süden, zuhause auf der Rolle und auf Langlauf-Ski trainiert hatte, war sie entsprechend gespannt auf den ersten Vergleich mit einer internationalen Konkurrenz.

weiterlesen
Zwei starke Neuzugänge ab 2017

Nach einer sehr erfolgreichen Saison, die im September mit dem Staatsmeistertitel durch Christoph Soukup gekrönt wurde, ging das Team-Management direkt in die Planung für die nächste Saison. Schnell wurde klar, dass man sich nicht zurücklehnen, sondern sich an allen Fronten weiter verbessern wollte.

weiterlesen
Hartder auf Platz 10

Mit 140 km im hochalpinen Gelände hat der Nationalpark Bike Marathon rund um Scoul wohl zurecht Legendenstatus. Für Uwe Hardter bedeutet diese Distanz vor allem eines: die Renneinteilung war extrem wichtig. So ging er den ersten Anstieg sehr dosiert an. Dass er trotzdem in der 20-köpfigen Spitzengruppe blieb, stimmte ihn natürlich zuversichtlich.

weiterlesen
Mayer mit starker Leistung in Neustadt

Erfahrungsgemäß ist es immer schwer beim ersten Rennen nach der Transalp Prognosen abzugeben, da der Körper eventuell noch sehr müde sein könnte, aber das Etappenrennen auch für einen ordentlichen Formschub gesorgt haben könnte. Daher ging Wolfgang Mayer ohne große Erwartungen auf die Langstrecke in Neustadt an der Weinstraße.

weiterlesen
Leisling auf dem Podest in Ischgl

Bereits am Mittwoch startete das „Rennwochenende“ für Christoph Soukup und Matthias Leisling. Beim Bergzeitfahren über 7,3 km belegten sie gleich mal Rang 4 und 5. Für Soukup hieß das Platz 3 in Lizenzklasse, so dass er bei seinem ersten Renneinsatz nach seinem Schlüsselbeinbruch gleich aufs Podest steigen durfte.

weiterlesen
Montafon M3

130km mit 4600hm und Worldseries-Status. Alleine diese Daten lassen erahnen, wie anspruchsvoll der diesjährige M3 im Montafon werden würde. Nach einer starken Transalp gingen Matthias Leisling, Jakob Britz und Simon Gessler jedoch selbstbewusst ins Rennen.

weiterlesen
Bike Transalp – Etappe 5 und 6

Trotz Reifendefekt bei Wolfgang Mayer an Tag fünf, konnten Leisling und Mayer noch Rang sieben, fast zeitgleich mit Rang sechs, ins Ziel bringen. Auf der sechsten Etappe blieben sie wieder lange in der immer kleiner werdenden Spitzengruppe, bevor sie ihr eigenes Tempo anschlugen.

weiterlesen
Bike Transalp – Etappe 4

Nachdem Mayer und Leisling sich mit konstanter und sicherer Fahrweise in den letzten Tagen unter den schnellsten sechs Teams etablieren konnten, hatten sie heute leider Pech und hatten schon nach ca. 10km einen Defekt zu beheben. Dadurch verloren sie zunächst extrem viel Zeit und starteten weit zurückgeworfen wieder ins Rennen.

weiterlesen
Bike Transalp – Etappe 3

Auf der dritten Etappe von Scuol nach Livigno wurde den Teilnehmern viel geboten: Panorama und Singletrails wechselten sich mit anspruchsvollen Anstiegen ab. Aber die Fahrer waren auch physisch extrem gefordert. Vor allem der erste Anstieg mit über 1000hm hatte es in sich.

weiterlesen
Bike Transalp – Etappe 2

Da aufgrund des hohen Niveaus und der entsprechend geringen Zeitabstände gleich von Beginn der Etappe von Nauders nach Scoul ein extrem hohes Tempo in der Spitzengruppe angeschlagen wurde, versuchten Wolfgang Mayer und Matthias Leisling recht bald ihr eigenes Tempo zu finden.

weiterlesen
Hardter siegt erneut in Oberammergau

Schon am ersten Anstieg setzte sich Hardter an die Spitze und bildete mit zwei weiteren Fahrern eine kleine Spitzengruppe. Als er dann am zweiten Berg das Tempo anzog bekamen beide Konkurrenten Probleme und Hardter kam alleine oben an. Einer seiner beiden Verfolger schaffte es kurz darauf wieder heranzufahren, aber da er auf der Mitteldistanz startete konnten sie zusammenarbeiten und Hardter bog mit gut 4 Minuten Vorsprung alleine auf die letzte Runde ein.

weiterlesen
Silbermedaille für Schneidawind

Die diesjährigen Landesmeisterschaften im MTB Marathon wurden auf der für seinen hohen Trailanteil bekannten Strecke des Franken-Bike-Marathons mit 87km und gut 2500hm ausgetragen. Somit war für den Haßfurter Christian Schneidawind klar, dass er sein Cirex Fully einsetzen würde. Und diese Entscheidung zahlte sich aus.

weiterlesen
Bike Four Peaks – Etappe 4

Auf der abschließenden Etappe fühlte sich Christoph Soukup nochmal sehr gut und bis am letzten Anstieg fuhr er in der sechsköpfigen Spitzengruppe. Hier ergriff er selbst die Initiative und verschärfte das Tempo. Dadurch zerfiel die Gruppe und er lag zusammen mit Frank Demuth auf Platz drei und vier.

weiterlesen
Bike Four Peaks – Etappe 1

Von Leogang nach Saalfelden bekamen die Starter zum Auftakt eine typische Bike Four Peaks Etappe serviert. Die knapp 1900hm verteilten sich hauptsächlich auf zwei längere Anstiege, die durch einen flachen Mittelteil verbunden wurden. Auch die langen und anspruchsvollen Trails prägten dieses Jahr erneut den Streckenverlauf.

weiterlesen
Facebook
Twitter
Instagram
SOCIALICON